Der Hunde-Feiertag

Alle sind in Hochstimmung. Fast alle. Der Tag, an dem der neue Hund ins neue Zuhause einzieht, ist eine ganz große Sache. Dieses Datum wird schon im Vorfeld familienintern zum Feiertag erklärt, alle Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, alle sind eingeladen, alle sind neugierig, erwarten kann es keiner mehr.

Bis auf einen. Der hätte lieber Ruhe. Der kennt weder die Leute noch die Umgebung noch so viel Trubel um seine Wenigkeit. Am liebsten wäre er unsichtbar, könnte heimlich das Geschehen beobachten, sich von allem ein Bild machen und erst einmal verstehen, was hier normal ist und was nicht.

So eine Überraschungsparty ist wirklich das letzte, was ein Hund braucht, wenn er gerade ankommt. Ob nun vom Züchter oder vom Tierschutz, ob als Welpe oder als Junghund oder als alter Hase. Bitte den Feiertag für den Hund nicht gleich auf den ersten Tag legen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.