Bella

Bella versprüht die glamouröse Schönheit und Distanz einer Leinwanddiva aus den 50er Jahren. Und so unnahbar ist sie auch. Das weiße Fell und die schöne Größe wirken überaus vornehm. Ihr Blick ist immer freundlich und immer ein bisschen distanziert. Die eleganten Mandelaugen verraten, dass sie mit ihren 3 Jahren schon viele Facetten des Lebens gesehen hat und darüber am liebsten schweigt.

Bella ist ein auffallend sozialer Hund, sowohl unter Menschen als auch unter Artgenossen, Aggressionen sind ihr fremd. Sie ist scheu und vorsichtig, ihr Zutrauen kommt nicht sofort und nicht von alleine und erst recht nicht schnell. Sie ist eine sehr sanfte Seele und sie liebt die Ruhe. Ein lautes, turbulentes Umfeld setzt sie unmittelbar unter Stress. Das gleiche gilt bisher auch für Hundegeschirr oder Leinen. Auf ein einfühlsames, ruhiges Zuhause wird sich diese Hündin mit der Zeit einlassen können, und sich dann auch überwinden können, an einer Leine zu gehen.

 

Die bildschöne Hündin wurde abgemagert von der Todesliste einer öffentlichen Shelter gerettet. In der Obhut der sicheren Rettungsstation hat sie sich gut von ihrer traumatischen Vergangenheit erholt. Ihr fehlt jedoch ein Teil der Rute. Wir wissen nicht, wo und unter welchen Umständen es dazu kommen konnte. Sie ist dadurch nicht weiter beeinträchtigt, auch ihre Schönheit bleibt davon unberührt.

Obwohl sie ein sehr sanftmütiger Hund ist, würde wir sie ungern an ein Zuhause mit Kindern vermitteln. Wir befürchten, das ein Haushalt mit Kindern zu viel Wirbel für ihr zartes Gemüt ist und möchten jedes Risiko vermeiden. Ob sie mit Katzen verträglich ist, wissen wir leider nicht, können es uns aber sehr gut vorstellen, weil sie sich nie aggressiv gezeigt hat.